Aktuelles

 

Schuljahr 2015/2016

 

 

Eine Sankt-Martins-Feier der anderen Art!

Schon vor Schulbeginn hatten einige Väter ein großes Adventsfeuer aufgebaut, dass während der ersten Schulstunde von allen Schülern der Schule, den Lehrern und vielen Eltern lodern sollte.Es leuchteten aber auch viele Laternen und vor allem die Kinderaugen.

foto

Eine Vorführung der Religionsgruppe von Herrn Scherrer erinnerte an die Geschichte, die sich vor vielen Jahrhunderten zugetragen hatte und danach wurden zum Gitarrenspiel von Frau Peter die traditionellen
Martinslieder gesungen. Als Höhepunkt brachte jede Klasse ihre Gedanken zum Teilen als Teil einer Kerze ein - und man muss sagen, die Kinder hatten sich viele Gedanken gemacht. Die Klassen teilten sich mit ihren Patenklassen ihre Sankt-Martins-Brezeln und auch noch die restliche Zeit bis zur Pause. Wir danken allen Eltern, die ihre Zeit mit uns geteilt haben!

 

Tatütata - die Feuerwehr war da!

Am Freitag, den 23.9., war die Feuerwehr einen ganzen Schulvormittag bei uns auf dem Schulhof.
Voller Begeisterung haben sich unsere Kinder alles von den Leuten der freiwilligen Feuerwehr aus Wixhausen erklären lassen. Es war spannend, nicht nur in das Innere eines Feuerwehrwagens schauen zu dürfen, es gab auch vielfältige Spielstationen rund um die Feuerwehr auszuprobieren.

Feuerwehr

So konnte man mit Spritzschläuchen spritzen, an einem Kletterbalken klettern, die Feuerwehr anrufen und noch viel mehr. Alle Kinder waren begeistert und so manch einer erkundigte sich, ob er nicht ebenfalls bei der Jugendfeuerwehr mitmachen könnte.

feuer  
feuerwehr 2
     
feuerwehr 3
  foto

Ein gelungener Vormittag, der viel Spaß gemacht und Sinn und Wichtigkeit der Feuerwehr
vermittelt hat. Wir danken der freiwilligen Feuerwehr für ihr großes Engagement!

 

 

 

Schuljahr 2015/2016

 

Zirkus, Zirkus, Zirkus!!!

Eine ganze Woche, täglich von 8.30 - 12.30 Uhr, stand für die dritten und vierten Klassen der Zirkus im Mittelpunkt eines Projekts. Die Kinder lernten verschiedene Zirkusrequisiten kennen und sie konnten die ganze Woche lang ausprobieren, wie man damit umgehen und was man alles damit machen kann. Es gab Einräder, Laufbälle, ein Laufseil, Jongliergeräte wie Devilsticks, Jonglierteller und viele andere. Aber die Kinder konnten sich auch an einer Raubtiernummer oder an der Pyramidenakrobatik beteiligen und zum Schluss entscheiden, bei welcher Aufführung sie am Freitagabend mitwirken wollten - und dafür wurde dann mit Feuereifer und unermüdlich geprobt!

foto

Insgesamt gab es bei der Abschlussvorstellung dann nicht nur jede Menge vor Aufregung feuchter Hände, sondern vor allem tosenden Applaus. Die Kinder machten ihre Sache unglaublich gut und
die Zuschauer waren begeistert!

Aber auch die Lehrer waren begeistert, was ihre Schüler in dieser knappen Woche alles gelernt hatten. Viele Eltern waren mit viel Engagement die ganze Woche als Helfer dabei und mancher, der zunächst nur einen oder zwei Tage mithelfen wollte, blieb dann die ganze Woche dabei. Wir danken allen Kindern, allen Helfern und vor allem Marcus Kohne, der als ausgebildeter Sozialpädagoge, Gestalttherapeut und Theaterpädagoge mit seinem Helfer das Projekt durchgeführt hat.

foto  
foto
   
foto  
foto

 

Alle waren sich einig, dass bei den Kindern jede Menge Selbstvertrauen und auch Durchhaltevermögen, aber auch motorische Kompetenzen, Geschicklichkeit, Flexibilität und Koordinationsvermögen gefördert wurden.

Ein tolles Projekt, das ganz, ganz viel Spaß gemacht hat!!!

Die Zirkus-DVDs abgeholt werden!

 

Bundesjugendspiele 2016

Zwar ließ uns das Wetter Schlimmes befürchten, aber es kommt ja immer alles anders als man denkt. Der Himmel war bewölkt, es herrschten keine sommerlichen Temperaturen - aber dafür war die Stimmung heiter, freundlich und entspannt.

foto

Unsere Kinder liefen zu Höchstform auf, so mancher hat sich selbst übertroffen und so wurde beim Sprung mehrfach die 3-Meter-Marke übersprungen, beim Wurf die 30 Meter erreicht.
Stolz und zufrieden wurden in den Zwischenpausen die Spielstationen aufgesucht, es fanden
keine Ring- und Faustkämpfe statt, und so hatten wir einen sehr schönen lockeren und erfolgreichen Sporttag für alle.

Ein besonderer Dank geht an die gesamte Klasse 9 e der Hessenwaldschule, die mit ihrer Lehrerin, Frau Gläser, angereist und uns eine tolle Unterstützung an allen Stationen war!

Fotos von den Bundesjugendspiele 2016

 

 

Mehr Geld für Bildung

Die GAZ in Wixhausen lässt Ballons steigen

Die Georg-August-Zinn-Schule (GAZ) in Wixhausen beteiligte sich am Freitag 20.05.2016 mit einer großen Luftballonaktion am hessenweiten Aktionstag „Bildungsqualität“. Schüler, Lehrer und Eltern setzten ein Zeichen für mehr Geld und weniger Kürzungen an Grundschulen und der gymnasialen Oberstufe.

fotoSchüler, Eltern und Lehrer der GAZ lassen Luftballons mit Postkarten an den hessischen Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz steigen (Bild: Jörg Meisinger)

Pünktlich zur Großen Pause waren mehr als 200 Luftballons mit Helium gefüllt und samt Postkarten an den hessischen Kultusminister, Prof. Dr. R. Alexander Lorz, abflugbereit. Die Schüler aller Klassen, das Lehrerkollegium und auch Eltern beteiligten sich an der Aktion und schrieben ihre Forderungen auf. „Für Herausforderungen wie Integration, Inklusion und Ganztag, braucht es zusätzliche finanzielle Mittel und auch personelle Ressourcen, nicht nur eine Umverteilung. Kurz gesagt: Wir brauchen einfach mehr Lehrpersonal“, stellte Carmen Diesner, Vorsitzende des Schulelternbeirats fest. Die Forderungen der Schüler untermauern dies: Sie reichen von „wir wünschen uns mehr Zeit für alle von uns" über "mehr Lehrer und kleinere Klassen" bis hin zu "wir brauchen gechillte Lehrer". Das Verständnis, dass Lehrer auch nur Menschen sind und folglich nicht Übermenschliches leisten können, ist auch bei den Schülern der unteren Klassen angekommen.
Ein Teil der Schüler, Eltern und Lehrer trafen sich am Nachmittag um 17:00 Uhr am Luisenplatz in Darmstadt, um an der allgemeinen Kundgebung teilzunehmen. In der Hoffnung, dass sich Kultusminister Lorz doch noch besinnt, steht die komplette Schulgemeinschaft der GAZ hinter den Forderungen des erfolgreichen Aktionstags „Bildungsqualität“.

 

GAZ beim Schwimmfest der Darmstädter Grundschulen

Voller Aufregung und Vorfreude fuhren 15 Schülerinnen und Schüler am 17.02.16 zusammen mit Herrn Reinheimer und Frau Renz zum Schwimmfest der Darmstädter Grundschulen ins Nordbad. Dort absolvierten die Kinder 5 Schwimmwettbewerbe, bei denen alle ihr Bestes gaben. Die Wettbewerbe bestanden aus Geschicklichkeits- und Schnelligkeitsaufgaben. Bei der anschließenden Siegerehrung nahmen die Schüler voller Stolz ihren 10. Platz entgegen.

foto

Wir bedanken uns bei Till Georg für die Begleitung und bei Herrn Meisinger für die schönen Fotos.

Fotos vom Schwimmfest 2016

 

Fasching an der GAZ 2016

Helau – Das rote Pferd war wieder da! Ein Jahr lang mussten die Ritter, Polizisten, Zauberer, Feen und andere toll kostümierte Gestalten auf ihren großen Auftritt warten. An Fastnachtsfreitag war es dann endlich so weit! Nachdem sich alle Kinder erst in ihren Klassen getroffen hatten, ging es dann zwei Stunden lang quer durchs Haus. Hier konnte getanzt, gelacht und gebastelt werden. Als zum Schluss dann die Polonaise durch die Schule getanzt wurde, gab es kein Halten mehr und alle tanzten fröhlich über den Hof und durch die Gänge, überall ertönte lautes Helau und Gelächter. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr!

foto


Mehr Fotos von der Faschingsfeier

 



 

Antolin

Blinde Kuh

Frag Finn

Klick Tipps

Mobbing